SiegtalSommer

Logo Siegtal Festival Sommer

Das SiegtalFestival der Kommunen Eitorf, Hennef, Siegburg und Windeck ist seit 2016 größer als in den Vorjahren. Neben eigenen Veranstaltungen bieten die vier Kommunen seitdem auch die Möglichkeit, Veranstaltungen Dritter in das Programm aufzunehmen. Das „Programm“ ist ein großes Heft, das nun bereits zum zweiten Mal erscheint und das alle kulturellen Veranstaltungen aus den Bereichen Musik (Klassik, Pop, Rock und andere), Literatur, Theater, Kunst und Film, die im Juli und August im Siegtal in den Kommunen Eitorf, Hennef, Siegburg und Windeck stattfinden, präsentiert. Hier finden Sie das Programmheft zum Downloaden.

Alle?? Ja, alle, die uns bis Mai gemeldet wurden. In allen vier Kommunen haben wir mehrfach zur Teilnahme aufgerufen und alles aufgenommen, was erstens den Kriterien entspricht und zweitens: was uns geschickt wurde.

Die nächste Chance haben Veranstalter dann im Sommer 2018, wenn das Siegtal-Festival in dieser Form in die dritte Runde geht. Das Programmheft erscheint auch dann wieder Anfang Juni, liegt in den Kommunen aus und kommt automatisch in die Briefkästen aller Haushalte entlang der Sieg und angrenzender Orte. Veranstalter, die sich mit ihren Sommerevents für das nächste Programmheft 2018 bewerben möchten, melden ihre Veranstaltungen bis zum 24. April 2018 an die Kommune, in der es stattfindet.

Die Kriterien sind

  • Die Veranstaltung muss zwischen dem 1. Juli und dem 31. August stattfinden.
  • Ausgeschlossen sind Dorf- und Stadtfeste im weitesten Sinne sowie Kirmesen.
  • Folgende Unterlagen müssen eingereicht  / online übermittelt werden: Veranstalter mit Name und (für Rückfragen) einer Telefonnummer, Titel und ausformulierter, informativer Kurztext über die Veranstaltung, Datum und Uhrzeit der Veranstaltung, Ort mit genauer Adresse, der Eintrittspreis und eine Angabe, wo man Eintrittskarten bekommt, sofern ein Eintritt erhoben wird. Außerdem kann eine Website genannt und ein Foto mit eingereicht werden. Über die Aufnahme in das Gesamtprogramm entscheiden die vier Kommunen! Unvollständige oder zweifelhafte Informationen werden nicht berücksichtigt.